Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße
knw Kindernetzwerk e.V.
Dachverband der Selbsthilfe von Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen

Risikogruppe chronisch kranke und behinderte Kinder/ JugendlicheCorona-Hotlines bei allg. Fragen und psychischen Belastungen


 

Links/ Downloads:

Bundesweite Telefonhotlines zu Corona

Bei einem Corona-Verdachtsfall:

> wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt
> oder wählen Sie 116117 - die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes

Bundesweite Hotlines, die zum Coronavirus informieren:

> Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 / 011 77 22

> Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon): 030 / 346 465 100 (Mo - Do, 8:00 - 18:00 Uhr & Fr 8:00 - 12:00 Uhr)
> Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung: Behördennummer 115 (www.115.de)

Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte:

> Faxnummer: 030 / 340 60 66 - 07
> E-Mail: info.deaf@bmg.bund.de / info.gehoerlos@bmg.bund.de
> Gebärdentelefon (Videotelefonie) über: https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/


 

Schwerpunkt: Psychologische Unterstützung & sozialrechtliche Fragen

Deutsches Down-Syndrom InfoCenter:

> Beratung zu allen Fragen zu "Betroffene mit Down-Syndrom und Corona" (Kita, Schule, Risikopatient, Arbeitsplatz usw.)

Bundesverband Herzkranke Kinder (bvhk):

> Beratung zu Fragen im Zusammenhang mit dem Covid-Virus; Schwerpunkt: sozialrechtliche Fragen

Beratungsangebot der UPD (Unabhängige Patientenberatung Deutschland):

> Beratungstelefon mit Weiterleitung zu entsprechenden Ansprechpartnern wie Juristen usw.

BDP-Corona-Hotline:

> 0800 777 22 44 (täglich 8:00 - 20:00 Uhr - kostenlos und anonym) | Die BDP-Corona-Hotline richtet sich an alle, die durch die Corona-Krisensituation psychisch belastet sind, indem sie beispielsweise unter der häuslichen Isolation leiden, den sozialen Rückhalt vermissen, die Struktur im Alltag verlieren oder unsicher sind, wie es weitergeht. Zur Unterstützung bieten professionelle PsychologInnen telefonische Beratung in dieser besonderen Belastungssituation an. Realisiert wird die BDP-Corona-Hotline durch den ehrenamtlichen Einsatz von PsychologInnen und den Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP).

Webseite der DGP (Deutsche Gesellschaft für Psychologie):

> Auf dieser Webseite haben PsychologInnen diverse Angebote zusammengestellt, die bei psychischen Belastungen in Zeiten der Pandemie Hilfe bieten.

Selbsthilfekoordination Bayern:

> Mutmacherseite


 

Schwerpunkt: Wirtschaftliche Fragen

Hotline des Bundeswirtschaftsministeriums für allg. wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:

> Telefon: 030 / 186 15 15 15 (Mo - Fr 9:00 - 17:00 Uhr)

 

 

Dieses Angebot wird gefördert durch die Kroschke Kinderstiftung.